0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Erfahrungen von Helfenden während der Corona-Pandemie

Durch Corona hat sich wieder einmal gezeigt, dass viele Menschen bereit sind, sich spontan für die Gesellschaft zu engagieren. Damit sie sich dabei nicht selbst gefährden, wird im Rahmen des Projektes "WuKAS - Wissens- und Kompetenzvermittlung im Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Spontanhelfern" erforscht, wie wichtige Informationen bestmöglich an die Helfenden herangetragen werden können. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Liebe Helferin/ Lieber Helfer,

die hohe Hilfsbereitschaft während der Corona-Pandemie ist überwältigend und hat gezeigt, welche wunderbaren Aktionen durch sozialen Zusammenhalt möglich sind. Vielen lieben Dank für Deinen Einsatz!

Um das soziale Engagement zu würdigen und gleichzeitig zu schützen, forschen wir, das Fachgebiet Arbeitssicherheit der Bergischen Universität Wuppertal und der Malteser Hilfsdienst e.V.,  wie Helfende mit Maßnahmen und Informationen erfolgreich bei ihrem Hilfsangebot unterstützt werden können. 

Mit dieser anonymen Umfrage möchten wir gerne in Erfahrung bringen, wie es Dir beim Helfen ergeht bzw. ergangen ist und welche Informationen Deiner Meinung nach notwendig sind, um sicher helfen zu können. Die Umfrage dauert ungefähr 5 bis 10 Minuten. Als Belohnung verlosen wir dreimal 50 €. Danke, dass Du Dir für die Umfrage Zeit nimmst! 


 
Deine personenbezogenen Daten werden vom Fachgebiet Sicherheitstechnik/Arbeitssicherheit der Bergischen Universität Wuppertal zur Ermittlung von Informationen (demografische Verteilung, Erfahrungen, Einstellungen) zum sozialen Engagement im Allgemeinen und zu Hilfsangeboten im Speziellen erhoben. Für die Weiterverarbeitung werden die Daten anonymisiert, sodass kein Rückschluss auf einzelne Personen möglich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Der Einwilligung kann jederzeit durch Nachricht an mbier@uni-wuppertal.de widerrufen werden. Der Widerruf beseitigt jedoch nicht rückwirkend die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung. Deine Daten werden im Fall eines Widerrufs gelöscht. Hiermit weisen wir Dich darauf hin, dass Du ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung hast (Art. 15-21 DSGVO), sowie auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Der Datenschutzbeauftragte der Bergischen Universität Wuppertal ist erreichbar unter: dsb@uni-wuppertal.de